05|02|2017 – Geburtstagsspaziergang mit fünf Border Collies
05|02|2017 – Geburtstagsspaziergang mit fünf Border Collies

Oben Sonne und Wolken, unten Schnee, der bereits zu tauen begonnen und in den Talsenken eisige Pfützen gebildet hat, darüber ein Hauch von Testosteron: vier Junghunde lassen die Pfoten fliegen, spielen und testen sich aus. Das ist mal schön anzuschauen, mal pubertäres Gehabe – wo drei Möchtegernrüden aufeinandertreffen, mag mancher nicht gleich die Grenzen akzeptieren, muss mancher erst einmal für sich selbst beweisen, dass er dem anderen überlegen, der Anführer ist. Mutter und Tochter schnüffeln derweil abseits der Wege, lesen Spuren und bringen Tannenzapfen zurück. Ob die sich denken: Jungs tun eben, was Jungs tun müssen? Man weiß es nicht. Aber der Weg verspricht Glück.

Den nassen Füßen zum Trotz, war der Geburtstagsspaziergang, den wir gestern gemeinsam auf der Fuchskaute – 657 Meter hoch gelegen und damit die höchste Erhebung im Westerwald – unternommen haben, vor allen Dingen eines: eine schöne Gelegenheit, sich wiederzusehen, sich auszutauschen – und vielleicht auch um festzustellen, an was noch gearbeitet werden muss. Mir hat es sehr viel Freude bereitet – Steffi und Andreas, Jenny, Jule und Frauke: ich danke euch!