02|04|2018 – Uta und Buddy (Broadmeadows Body and Soul)
02|04|2018 – Uta und Buddy (Broadmeadows Body and Soul)

Bei schönem, sonnigem Wetter
haben wir uns mit den Besitzern unserer Nachzuchten
wieder einmal zum Ringtraining getroffen:
ein Tag mit Ergebnissen!

Am Ende des Tages stehen sieben Border Collies aufgereiht am Rande des Parkplatzes: Elvis, Heidi, Crazy, Ellie, Bounty, Jill und Buddy. Der eine steht ausgeglichen, die Front gerade, die Beine parallel, bei dem anderen werden schnell noch die Vorder- und Hinterläufe korrigiert, die Pfoten gesetzt und der Hals mit der Kette in die richtige Richtung gezogen. Der eine steht ruhig und aufmerksam, der andere setzt sich, zieht und zappelt ungeduldig herum – bei manchem bemerkt man die Erfahrung und Routine, die dem anderen ganz offensichtlich noch fehlt. Auf ein Zeichen trabt der erste Hund los, mit geringem Abstand folgt der zweite – und während der Erste sich frei, flott und mühelos bewegt, fällt bei dem Zweiten schliesslich auf, dass das Tempo nicht passt, nicht getrabt, nur galoppiert wird, und ist beim Dritten endlich festzustellen, dass die Rute, die auch im Lauf möglichst tief getragen werden soll, sich wieder einmal lustig über dem Rücken kringelt.

Am Ende des Tages stehen sieben Border Collies aufgereiht am Rande des Parkplatzes. Wie oft jeder der Sieben im Kreis gelaufen ist, in der Geraden oder im Dreieck, kann niemand sagen. Oft genug, bestimmt, denn es ist spät geworden, die Sonne hat sich längst verabschiedet. Verbessert hat sich jeder – und jeder Hundeführer vielleicht verstanden, wie die Physis des Hundes aufgebaut ist und wie man die Vorzüge des eigenen Hundes am besten präsentiert.

Ringtraining ist viel mehr, als bloß im Kreis zu laufen. Ringtraining setzt voraus, die grundlegenden Proportionen des Hundes und dessen Bewegungsabläufe zu verstehen – und sie in Beziehung zu den eigenen zu setzen: zum Schrittmaß und zur Schrittfolge, zu Aufmerksamkeit und Fokus – zu vielem, von dem man gerne denkt, dass das doch jeder kann. Die Sieben – mitsamt ihren Besitzern – können vieles nun ein klein wenig – nein, mancher vielleicht sogar ein ganz großes Stück besser!