»Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast«, sagt der Fuchs in Antoine de Saint-Exupéry’s Erzählung zum kleinen Prinzen, als sich beide verabschieden – und Gleiches gebe ich auch gerne denen mit, die unser Haus mit einem Welpen auf dem Arm verlassen. Verantwortung und Vertrauen – denn ein junger Hund ist und erfordert beides.

Leider kann dem nicht immer jeder gerecht werden. Und leider muss man auch als Züchter mitunter einsehen, dass es für einen jungen Hund manchmal besser ist, ein neues Zuhause zu finden. Dieser junge Hund ist »Twix«.

»Twix« (Broadmeadows Break on through) ist acht Monate alt und bisher an das Rudelleben mit zwei weiteren Hunden gewöhnt. Er ist freundlich und gut sozialisiert, zeigt jedoch deutliche Erziehungsdefizite, denen aber mit einer konsequenten Erziehung leicht beizukommen sein dürfte. Da »Twix« nicht dauerhaft bei uns bleiben kann, würde ich mir für ihn deshalb ein hundeerfahrenes neues Zuhause wünschen, das mit den Besonderheiten der Rasse vertraut und bereit ist, mit ihm zu arbeiten.

Anfragen für »Twix« nehme ich per Mail, aber auch gerne telefonisch entgegen.