Border Collie Hündin mit Welpen

Nach zwei Jah­ren ohne Wel­pen dür­fen wir uns wie­der auf die Auf­zucht freu­en: das Tage­buch wird nicht nur Ellies Träch­tig­keit beglei­ten und in den Wochen bis zur Geburt über Neu­ig­kei­ten infor­mie­ren, son­dern auch unse­ren Bor­der Col­lie Wel­pen in den ers­ten Lebens­wo­chen fol­gen – zum mit­le­sen, mit­fie­bern und ganz nah dabei sein!

Unser Wurftagebuch

Acht Wochen alter Border Collie Welpe beim Fotoshooting auf den Bahngleisen

Was bleibt von acht Wochen? Was hat die Wel­pen­auf­zucht aus­ge­macht? Blickt man bloß auf die Mühen, Anstren­gun­gen und Kos­ten zurück? Oder hat einem jeder ein­zel­ne Wel­pe auch noch etwas mehr gege­ben?

Border Collie Welpe zum Chippen in der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Ferger und Brantin in Bad Marienberg

Wie­vie­le Tier­arzt braucht ein Wel­pe? Und zu wel­chen Unter­su­chun­gen soll­te sich ein Züch­ter ver­pflich­tet füh­len? Über das eine und das ande­re – und die Fra­ge, was man als Wel­pen­käu­fer in Kauf nimmt.

Border Collie Welpe wird auf dem Arm gehalten

Kein Wel­pe ist wie der ande­re – und nicht nur der Züch­ter schaut sich jeden Wel­pen anders an: über zukünf­ti­ge Wel­pen­be­sit­zer, Wesens­merk­ma­le und die Fra­ge, was aus die­sem oder jenem ein­mal wird.