Zaun­gäs­te: Gise­la, Ger­trud und Gabi … oder so ähn­lich.

»Ei, hor­sche mal«, sagt Gise­la, und rückt sich die Bril­le zurecht, in deren Glas sich, kaum haben sie und ihre bei­den Beglei­te­rin­nen das von Bäu­men bestan­de­ne, schat­ti­ge Halb­dun­kel ver­las­sen, flir­ren­de Licht­punk­te bre­chen. Die Son­ne steht hoch, und für die blaue Nylon­ja­cke, die sie beim Ver­las­sen der Kur­kli­nik schnell über­ge­wor­fen hat, ist es eigent­lich zu warm.
+++++»Was denn?«, erwi­dert Ger­trud, die zwei Schrit­te hin­ter Gise­la läuft, und lässt den schwar­zen Leder­ruck­sack, der leger über ihrer lin­ken Schul­ter hängt, beim Auf­ho­len hin und her schau­keln. Dar­in, neben der Geld­bör­se und einem Taschen­tuch mit Mono­gramm, eine Tafel Scho­ko­la­de, von der weder die Ärz­te der Kli­nik, noch die bei­den Beglei­te­rin­nen wis­sen dür­fen.
+++++»Ja, is’ das denn die Mög­lich­keit«, stößt Gabi her­vor, als sie zu den bei­den ande­ren auf­schließt, »ja, was soll das denn wer­den?« Unent­schlos­sen fährt sie sich mit der Hand durch das kurz geschnit­te­ne, sil­ber­graue Haar, bevor sie bei­de Arme schließ­lich vor der Brust ver­schränkt. Ihre Unter­lip­pe zit­tert. »Die kann man ja gar nicht zäh­len, kann man die.«
+++++»Meinst, die sin’ hier aach zur Kur?«, will Gise­la wis­sen. Da sie kei­nen Ruck­sack hat, der ihr zum Fest­hal­ten nütz­lich sein könn­te, und es die war­me Nylon­ja­cke kaum zulässt, die Arme, so wie Gabi, vor der Brust zu ver­schrän­ken, hält sie bei­de hin­ter dem Rücken über­kreuzt.
+++++»Quatsch«, sagt Gabi scharf, »die sehen mal gar nicht krank aus, sehen die«.
+++++»Und was mache’ die dann hier?«, fragt Gise­la.
+++++»Pis­sen und kacken«, sagt Ger­trud.
+++++»Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht«, sagt Gabi und blickt fra­gend zu Gise­la. Die nickt.
+++++»Un’ die krie­ge’ aach noch Prei­se für’s Schön­schei­ße«.

Gemein­sam mit »Bud­dy« (Broad­me­a­dows Body and Soul) und »Lou« (Broad­me­a­dows A-Punk) und ihren Men­schen haben wir eine gute Zeit in Bad Salz­hau­sen ver­bracht, wo an die­sem Wochen­en­de nicht nur die Hes­sen­sie­ger-Aus­stel­lung, son­dern auch die Bor­der Col­lie-Spe­zi­al statt­fand, so dass unse­re Hun­de sich gleich zwei­mal im Ring bewei­sen durf­ten. Hoch im Nor­den konn­te außer­dem »Edda« (Broad­me­a­dows Almost Rosey) wie­der ein­mal Aus­stel­lungs­luft schnup­pern.

31|05|2014 – BC Spe­zi­al­aus­stel­lung
(Milan Krinke/CZ)

Broad­me­a­dows Body and Soul, »Bud­dy«,
Jugend­klas­se Rüden (9) V
Broad­me­a­dows A-Punk, »Lou«,
Zwi­schen­klas­se Rüden (3) SG3
Broad­me­a­dows Ava­lon, »Zion«,
Zwi­schen­klas­se Rüden (3) SG2

01|06|2014 – CAC Bad Salz­hau­sen
(Karen Angier/GB)

Broad­me­a­dows Body and Soul, »Bud­dy«,
Jugend­klas­se Rüden (5) V3
Broad­me­a­dows A-Punk, »Lou«,
Zwi­schen­klas­se Rüden (3) SG3
Broad­me­a­dows Ava­lon, »Zion«,
Zwi­schen­klas­se Rüden (3) V1 CAC
(1. Anwart­schaft Dt. Ch. VDH/Club)

01|06|2014 – CACIB Neu­müns­ter
(Hei­di Mül­ler-Hein­z/D)

Broad­me­a­dows Almost Rosey, »Edda«,
Zwi­schen­klas­se Hün­din­nen (4) V3

© Johannes Willwacher