Die Christtag‘ im Klee,
Ostern im Schnee …

… hätte die Großmutter wohl längst unkend zum Besten gegeben – und letztlich damit Recht behalten. Der Blick aus dem Fenster will von Frühlingsgefühlen nichts wissen – daran ändern kann auch die Ahnung eines Schneeglöckchens nichts, das sich hartnäckig gegen Hagel und Hundepfoten behauptet – allein ein Rotkehlchen scheint hoch oben im Geäst trotzig gegen den Frost anzusingen. Das unter den Kirschbäumen die Hunde bellend ihre Runden ziehen lässt es kalt – ja, sollen sie doch – vielleicht schafft man es schließlich mit vereinten Kräften dem Winter, der längst keiner mehr sein sollte, den Gar aus zu machen. Schöne Hoffnung.

Irgendwo heißt es, die Hoffnung sei die einzige Biene, die vermöge, auch ohne Blumen Honig herzustellen. Nur – wo nehme ich jetzt eine Biene her?