26|06|2015 – Der B-Wurf fei­ert sei­nen 2. Geburts­tag

Für Twix, Joey, Iska, Buddy, Pepper und Beau

Es ist Mon­tag­abend und die Küchen­lam­pe über mir summt trä­ge. Ich möch­te mich ger­ne anschlie­ßen, ver­su­che statt­des­sen aber erneut, den Strei­fen Geschenk­band in mei­ner rech­ten durch das schma­le Loch, das ich mit den Fin­gern mei­ner lin­ken Hand fixie­re, zu fädeln. Vor mir auf dem Tisch sta­peln sich sechs Päck­chen, sechs aus wei­ßem Kar­ton aus­ge­schnit­te­ne Namens­kar­ten lie­gen zusam­men mit eini­gen Bunt­stif­ten dane­ben. Als es mir schließ­lich gelingt, das rot-weiß karier­te Band durch das Loch zu zie­hen und ich mit einem zufrie­de­nen Grin­sen eine Schlei­fe über Kar­te und Kno­ten bin­de, ist das Glücks­ge­fühl zwar kaum mit dem zu ver­glei­chen, das nun bei­na­he zwei Jah­re zurück­liegt – aber es ist echt. Der Gedan­ke, dass bereits zwei Jah­re ver­gan­gen sein sol­len, ist es nicht.

Zwei Jah­re, seit ich euch aus­ge­packt, gehal­ten, euch abge­na­belt habe. Zwei Jah­re, in denen nicht nur ihr gewach­sen seid, son­dern auch eure Fami­li­en an euch. Zwei Jah­re, in denen ihr gelernt habt, zu jeman­dem zu gehö­ren. Nicht ein Hund, son­dern jeman­des Hund zu sein. Lasst euch fei­ern, ihr sechs – und viel­leicht darf ich euch dies­mal beim Aus­pa­cken zuschau­en.

© Johannes Willwacher