Ein wenig erinnert es an spielende Kinder: Nachdem das eine mit einem beherzten Sprung im Wasser gelandet und mit weiten Paddelschlägen einige Bahnen geschwommen ist, steht auch das andere erwartungsvoll am Beckenrand und wartet, wenn schon nicht auf die Erlaubnis, dann doch zumindest auf die Gelegenheit, rein zufällig ins kühle Nass geschubst zu werden. »Die Ida durfte ja auch«, meint Edda und schmollt. Dass der Verdruss schnell vergessen und von anderen Spielen abgelöst werden wird, scheint ebenso der kindlichen Denkart zu entsprechen. Der Ball, die Schafe, der rollende Apfel: Ein Spiel dauert fünf Minuten und das nächste wartet schon längst.

Gemeinsam mit Jule und Edda (Broadmeadows Almost Rosey) haben Ida und ich uns am Sonntagmorgen auf den Weg in die Südeifel gemacht, um Tom, Sindy und Lou (Broadmeadows A-Punk) zu besuchen. Während die drei Hunde sich im Garten vergnügt und beim Nachlaufen immer wieder den Schwimmteich umrundet haben, rauchte für die Zweibeiner der Pizzaofen – ein toller Tag! Danke dafür, meine Lieben!