Unsere Nell – die Mutter unseres E-Wurfs
Unse­re Nell – die Mut­ter unse­res E-Wurfs

Nell’s letzte Hochzeitsreise, ein Christbaum und ein ganz schön großes Bo: der erste Eintrag im Wurftagebuch unseres E-Wurfs.

Für Uta Glöck­ner,
die mein­te, das der Deck­akt bei Hun­den
unro­man­tisch sei.

Das Licht, das durch die dich­ten, grü­nen Zwei­ge der mit roten Bän­dern und Schlei­fen geschmück­ten Tan­ne fällt, ist gedämpft. Der Ost­wind, der lei­se durch die Zwei­ge fährt, lässt die gro­ßen und klei­nen Lich­ter klir­rend auf und ab tan­zen, dar­un­ter flie­hen Schat­ten über den weiß gefro­re­nen Grund. Sie steht mit dem Rücken zu ihm – ange­spannt, erwar­tungs­voll – und trotz der Käl­te glüht sie inner­lich. Sei­nen Namen kennt sie nicht, hat nie danach gefragt (wer wür­de ihr das ver­übeln wol­len, hat sie doch vor kaum zwei Minu­ten nicht ein­mal von sei­ner Exis­tenz gewusst) – sie weiß allein, dass sie, als er sie schließ­lich nimmt, nichts ande­res fühlt, nichts den­ken mag als: »Das ist aber ein gro­ßes Bo …«

Am 16. und 17. Dezem­ber wur­de unse­re Nell unter dem Christ­baum von Bo (Sima­ro Dres­sed in Black) gedeckt – mit etwas Glück dür­fen wir uns im Febru­ar 2017 auf Nell’s letz­te Wel­pen, unse­ren E-Wurf, freu­en. Mein Dank gilt – neben Uta, der Besit­ze­rin von Bud­dy (Broad­me­a­dows Body and Soul), die mich auf Nell’s letz­te Hoch­zeits­rei­se beglei­tet hat – vor allen Din­gen Sil­via und Roland Adel­sper­ger: dafür, dass wir Bo nach unse­rem B-Wurf ein zwei­tes Mal für unse­re Zucht ein­set­zen durf­ten, und nicht weni­ger für die herz­li­che Gast­freund­schaft.

Bo (Simaro Dressed in Black) – der Vater unseres E-Wurfs
Bo (Sima­ro Dres­sed in Black) – der Vater unse­res E-Wurfs

© Johannes Willwacher