12|09|2018 – Unser C-Wurf feiert seinen 3. Geburtstag
12|09|2018 – Unser C-Wurf fei­ert sei­nen 3. Geburts­tag

Unser C-Wurf feiert seinen dritten Geburtstag –
und ich stolpere beim Geschenkekaufen über meine eigenen Gedanken. Aber warum eigentlich?

»Kanns­te nicht machen«, ist mein zwei­ter Gedan­ke, als ich beim Stö­bern im Spiel­wa­ren­sor­ti­ment eines auf Heim­tier­be­darf spe­zia­li­sier­ten Groß­händ­lers auf ein knall­bun­tes Hun­de­spiel­zeug sto­ße, und damit den ers­ten Gedan­ken, gleich sie­ben davon in den Waren­korb zu legen, bei­sei­te wische. »Wenn’s wirk­lich nur Hün­din­nen wären, viel­leicht … aber so?« Also stö­be­re ich wei­ter. Bis sich schließ­lich noch ein drit­ter Gedan­ke ein­mischt, der besagt, dass das doch alles Quatsch ist, sich ein Hund weder Gen­der­fra­gen stellt, noch dar­über nach­denkt, ob nun ein hell­blau­es oder rosa Spiel­zeug eher sei­ner Selbst­wahr­neh­mung ent­spricht. Ein Hund denkt: »Es ist flau­schig, es quietscht, es ist meins!« Und damit ist’s gut. Und des­halb wer­den schluss­end­lich doch sie­ben plü­schi­ge Ein­hör­ner in den Waren­korb gelegt …

Für Zoe, Fin­ja, Ellie, Fly, Cra­zy, Nova und Bran, die heu­te ihren drit­ten Geburts­tag fei­ern. Und die min­des­tens genau­so fabel­haft sind, wie die sie­ben quietsch­bun­ten Ein­hör­ner. Bleibt so! Bleibt fabel­haft!

© Johannes Willwacher