Kamera Hundespielzeug
04|02|2020 – Unser D-Wurf wird vier Jahr alt

Unser D-Wurf feiert seinen vierten Geburtstag: über Wahrnehmung, Lebenszeit und Erinnerung.

We keep this love in a pho­to­graph,
we made the­se memo­ries for our­sel­ves,
whe­re our eyes are never clo­sing,
hearts are never bro­ken
and time’s fore­ver fro­zen still
Pho­to­graph, Ed Sheeran (2014)

Ein Mon­tag­mor­gen, kurz nach neun. Ich bin gera­de in die Bahn ein­ge­stie­gen und habe mir im letz­ten Abteil einen den weni­gen ver­blie­be­nen Sitz­plät­ze gesucht. Wäh­rend ich mich vor­beu­ge, um das Smart­pho­ne aus der Man­tel­ta­sche zu fischen, fällt mein Blick durch den Spalt zwi­schen den Rücken­leh­nen auf die Sitz­rei­he vor mir – oder bes­ser: auf die bei­den Rei­sen­den, die dort Platz genom­men haben. Bei­de mögen wohl etwa in ihren Sech­zi­gern sein – die mit der kurz geschnit­te­nen, sil­ber­grau­en Krau­se viel­leicht noch etwas älter –, und wie es der Zufall will hal­ten bei­de gera­de eben­falls ihr Smart­pho­ne in der Hand und füh­ren sich zum gegen­sei­ti­gen Zeit­ver­treib die gesam­mel­ten Schnapp­schüs­se vor. Ein Enkel­kind im Sand­kas­ten, ein Enkel­kind auf der grü­nen Wie­se, eines beim Kuchen­ba­cken – und zwi­schen­drin auch noch der Kuchen selbst. »Zeig mir dein Smart­pho­ne und ich sage dir, wer du bist«, den­ke ich lächelnd bei mir, als ich mich schließ­lich zurück­leh­ne – und muss unwill­kür­lich an die 2.307 Hun­de­fo­tos den­ken, die sich auf mei­nem Smart­pho­ne befin­den. »Was ein Hund wohl foto­gra­fie­ren wür­de, wenn er sich dar­auf ver­stün­de, eine Kame­ra zu bedie­nen?«, fra­ge ich mich und muss zuerst an Kau­kno­chen und Fut­ter­näp­fe, dann an Mäu­se­lö­cher und die Nach­bars­kat­ze den­ken. Oder wären es doch nur Sel­fies mit ihrem Men­schen?

Wahr­neh­mung, Lebens­zeit, Erin­ne­rung – ein Geburts­tag, mit ande­ren Wor­ten aus­ge­drückt. Und viel­leicht, weil allen drei Din­gen gemein ist, über­aus flüch­tig zu sein, habe ich für Spen­cer, Nana und Zep­po, die heu­te ihren vier­ten Geburts­tag fei­ern, ihre eige­nen Foto­ap­pa­ra­te in die Päck­chen gepackt:   sam­melt Ein­drü­cke, sam­melt Geschich­ten, sam­melt Men­schen, Orte und Erfah­run­gen – lebt und lasst euch fei­ern – blickt zuver­sicht­lich nach vor­ne und immer in Lie­be zurück.

In Erin­ne­rung an Boun­ty (Broad­me­a­dows Dres­sed for Suc­cess)
4. Febru­ar 2016 – 26. Okto­ber 2018

Kamera Hundespielzeug
04|02|2020 – Die bes­ten Wün­sche für Spen­cer, Nana und Zep­po

© Johannes Willwacher