Hund mit Spielzeugen zum Geburtstag
19|02|2019 – Wir sto­ßen aus Ella, Elvis, Jill, Enya und Tyr­i­on an!

Unser E-Wurf feiert seinen dritten Geburtstag: über Päckchen und Pakete – und warum der dritte Geburtstag eines Hundes ganz groß gefeiert werden muss.

A litt­le par­ty never kil­led nobo­dy …
Fer­gie (2013)

Wenn ein Hund ein Jahr alt wird, dann sind es zumeist die puber­tä­ren Lau­nen, die einem nicht nur die Lust, son­dern auch die Kraft zum Fei­ern rau­ben. Man hat die Wel­pen­zeit zwar mehr oder min­der erfolg­reich hin­ter sich gebracht und dem her­an­wach­sen­den Hund ein gutes Stück Dis­zi­plin ange­dei­hen las­sen, muss sich aber viel zu oft noch damit aus­ein­an­der­set­zen, dass das Puber­tier das gute Beneh­men ger­ne wie­der ver­gisst, anfängt, an der Lei­ne zu pöbeln, oder urplötz­lich ein gestei­ger­tes Inter­es­se an Rad­fah­rern, Jog­gern und vor­bei­fah­ren­den Autos zeigt, das jeden Spa­zier­gang zum Par­force­ritt wer­den lässt (Post­pa­ket, Mar­ke drauf und zurück zum Züch­ter). Wenn ein Hund zwei Jah­re alt wird, haben sich die ers­ten puber­tä­ren Wehen in der Regel zwar längst gelegt, weil die Mühen im zwei­ten Jahr aber so for­dernd gewe­sen sind und sich der Hund zum Ende sei­ner Ado­les­zenz – viel­leicht – doch noch ein­mal den einen oder ande­ren Aus­rei­ßer leis­tet, ist einem auch dies­mal nicht wirk­lich nach Fei­ern zumu­te (Post­pa­ket, Mar­ke drauf und … Sie wis­sen schon). Wenn ein Hund drei Jah­re alt wird, muss das des­halb unbe­dingt gefei­ert wer­den: end­lich erwach­sen!

Ella, Elvis, Jill, Enya und Tyr­i­on – zu eurem drit­ten Geburts­tag wün­sche ich euch und euren Men­schen nur das Aller­bes­te! Lasst euch fei­ern und auf euch ansto­ßen – mit Pro­sec­co, einem Milch­shake (für die schwan­ge­re Jill) und Dosen­bier. Auf die nächs­ten drei mal drei Jah­re! Min­des­tens!

© Johannes Willwacher