Blindzeichnungen von sieben Border Collie Welpen
Unser C-Wurf fei­ert sei­nen fünf­ten Geburts­tag

Wo das Leben den Pinsel führt: über das, was Zeichnen und Hundezucht verbindet – und sieben Border Collies, die heute ihren fünften Geburtstag feiern.

Hun­de zu züch­ten ist wie ein Bild zu malen: man nimmt ein lee­res Blatt Papier, einen Stift – viel­leicht ein paar Far­ben – und fängt ein­fach an. Mit etwas Glück sieht das, was man zu Papier gebracht hat, am Ende dann auch tat­säch­lich so aus, wie das, was man sich vor­ge­stellt hat. Womög­lich stim­men die Pro­por­tio­nen hier und da nicht ganz, und auch beim Aus­ma­len ist so man­cher Pin­sel­strich dane­ben gegan­gen. Den Umstand, dass man ein Bild gemalt hat, wird aber nie­mand bestrei­ten. Es liegt schließ­lich da! 

Wer sich schon ein­mal ernst­haft mit der Hun­de­zucht befasst hat, wird nun zwei­fels­oh­ne den Kopf schüt­teln – und im glei­chen Atem­zug ein­wen­den, dass zum Züch­ter­hand­werk doch noch etwas mehr gehört, als nur gedan­ken­los drauf los zu krit­zeln. Dass die meis­ten Züch­ter viel Zeit dar­auf ver­wen­den, über das Papier, die pas­sen­den Far­ben und Stif­te nach­zu­den­ken – und dass einem neu­en Bild zumeist dut­zen­de Skiz­zen vor­aus­ge­hen, die immer wei­ter ver­bes­sert, aus­ra­diert und zer­knüllt wer­den. »Ein guter Züch­ter braucht einen schar­fen, ehr­li­chen Blick«, wird man­cher hier noch ergän­zen, »ein guter Züch­ter muss einen Hund in sei­ner Gän­ze erfas­sen und wis­sen, wo die Män­gel und Miss­stän­de sind«. Gelingt so nun end­lich ein Meis­ter­werk?

Wo das Leben den Pin­sel führt, kann man sich als Züch­ter nur für die best­mög­li­che Skiz­ze ent­schei­den, muss man der Zeit die Ent­schei­dung über­las­sen, ob aus einem viel­ver­spre­chen­den Wel­pen auch ein groß­ar­ti­ger Hund, ein ech­tes Meis­ter­werk wird. Für die Sie­ben, die heu­te ihren fünf­ten Geburts­tag fei­ern – für Zoe, Fin­ja, Fly, Ellie, Bran, Cra­zy und Nova – kann ich das frag­los nur wie folgt beant­wor­ten: ihr seid mir ziem­lich gut gelun­gen! 

Lasst euch fei­ern!

© Johannes Willwacher

error: Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt!