Was schenkt man einem Border Collie? Ida weiß Bescheid …
Was schenkt man einem Bor­der Col­lie? Ida weiß Bescheid …

Einhundert Gramm hiervon, zweihundert Gramm davon – und fertig ist das Geschenk für den Border Collie. Oder doch nicht?

»Nimm die Nase aus dem Kar­ton«, rufe ich Ida zu, die aber so tut, als habe sie davon nichts mit­be­kom­men. Durch die dün­nen Sei­ten­wän­de kann ich es knis­tern hören, wäh­rend sich ihre Nase noch tie­fer in das kaum einen Hand­tel­ler gro­ße Päck­chen schiebt, abwech­selnd knis­tert es und atmet sie ein. Der Geruch aus dem wei­ßen But­ter­brot­pa­pier erzählt von Läm­mern und Zie­gen, ein wenig auch von der Wei­te des Oze­ans, und weil der Geruch so viel­ver­spre­chend scheint, beginnt sie schließ­lich – auch das höre ich – vor­sich­tig am Papier zu kau­en. »Die Nase da raus«, rufe ich und klat­sche zur Bekräf­ti­gung drei­mal in die Hän­de. Die Übel­tä­te­rin hebt erschro­cken den Kopf, ein lan­ger Spei­chel­fa­den zieht sich wäss­rig aus ihrer Schnau­ze und tropft, als sie demü­tig einen Schritt zurück tut, auf den dunk­len Die­len­bo­den. Platsch!

Das Plat­schen mit dem ihr Sechs – Twix, Joey, Iska, Bud­dy, Pep­per und Beau – vor drei Jah­ren zur Welt gekom­men seid, hat ähn­lich geklun­gen, und ähn­lich wie beim Ver­pa­cken eurer Geburts­tags­ge­schen­ke hat Ida auch damals ihre Nase tief in die klei­nen Päck­chen gesteckt, die klatsch­nass vor ihr lagen. Viel­leicht hat sie auch damals schon ver­sucht, dem nach­zu­spü­ren, was ein­mal aus euch wer­den wür­de – was groß, was schwer, was klug, was wie die Wei­te des Oze­ans riecht – viel­leicht hat sie aber auch nur eines gero­chen – eines, das noch end­lo­ser als der Oze­an ist: Lie­be.

Hap­py Bir­th­day, mei­ne sechs Bor­der Col­lies! Groß seid ihr gewor­den, lasst euch groß von euren Men­schen fei­ern.

Happy Birthday, ihr sechs Border Collies!
Hap­py Bir­th­day, ihr sechs Bor­der Col­lies!

© Johannes Willwacher