»Bran« (Broadmeadows Cloud Rider): Sicher mit Brustgeschirr
»Bran« (Broad­me­a­dows Cloud Rider): Sicher mit Brust­ge­schirr

Mensch drinnen, Hund draußen, dazwischen 150 PS: Hundebesitzer sind gerne ein bisschen anders – manche wohl auch ein kleines bisschen blöd. Ein Spaziergang der besonderen Art.

War­ten Sie. Ich muss nur noch Luft und wei­ter aus­ho­len …

Wir sind bereits eine gute Stun­de durch den Schnee gestapft und haben gera­de beschlos­sen umzu­keh­ren, als weit hin­ter uns ein Moto­ren­ge­räusch zu hören ist. Der Feld­weg, der von Wei­de­zäu­nen gesäumt den Berg hin­ab führt, beschreibt auf dem zurück­lie­gen­den Stück eine aus­la­den­de Kur­ve, die es kaum ermög­licht, den Ursprung des Geräuschs aus­zu­ma­chen, jen­seits des Sta­chel­drahts ver­sper­ren manns­ho­he Sträu­cher den Blick. Weil mir der Schnee abseits der Fahr­spu­ren aber fast bis zur Wade reicht und bei der Wit­te­rung wohl für kein ande­res Fahr­zeug ein Durch­kom­men wäre, schlie­ße ich blind auf eine schwe­re Land­ma­schi­ne, die sich mit Sila­ge­bal­len bela­den auf den Weg ins Tal gemacht hat – und lei­ne die Hun­de an. Das Dröh­nen des Motors wird indes­sen immer lau­ter, ich beschleu­ni­ge mei­ne Schrit­te und spor­ne auch die Hun­de an, schnel­ler zu lau­fen – die Weg­ga­be­lung, die sich noch gut fünf­hun­dert Meter wei­ter tal­wärts befin­det und mir am bes­ten geeig­net erscheint, um dem sich nähern­den Fahr­zeug aus­zu­wei­chen, möch­te ich erreicht haben, bevor uns jenes ein­ge­holt hat. Dort ange­kom­men blei­be ich ste­hen, gebe den Hun­den mehr Lei­ne, locke­re selbst den Schal und zie­he die Müt­ze ab. Das Geräusch ist nun ganz nah. Als ich mich umdre­he, ist es aber kein Trak­tor, der sich um die enge Weg­keh­re schiebt, son­dern ein dun­kel­grü­ner SUV, dem ein gro­ßer, schwar­zer Hund – mut­maß­lich eine Deut­sche Dog­ge – vor­aus­eilt. »Na, ganz toll«, den­ke ich und rufe die Hun­de zu mir, »Haupt­sa­che, den Arsch im War­men«.

Mensch drin­nen, Hund drau­ßen, dazwi­schen 150 PS. Wie will man zuver­läs­sig auf einen Hund ein­wir­ken, wenn man bloß spa­zie­ren fährt? Wenn man den Hund am Feld­rand absetzt, ihn lau­fen, ihn sich selbst über­lässt, um im Schritt­tem­po vor­aus zu fah­ren? Einigt man sich auf bestimm­te Signa­le? Ein­mal hupen: »Sitz«, zwei­mal hupen: »Platz«, drei­mal hupen: »Fuß« – und ein hek­ti­sches Betä­ti­gen der Warn­blink­an­la­ge: »Wenn du nicht sofort von dem Scheiß­reh ablässt, mein lie­ber Freund, dann setzt es was«?

Der Fah­rer grüßt freund­lich, als er mit durch­dre­hen­den Rei­fen an uns vor­über­fährt. Die drei Hun­de bel­len, der frem­de Hund bleibt ste­hen. Auf die kur­ze Ent­fer­nung kann ich erken­nen, dass er weder Mar­ke, noch Hals­band trägt. Und in sei­nem Blick ein klein wenig Neid. »Gemein­sam«, sage ich schließ­lich – mehr zu mir selbst, als zu den drei auf­ge­regt bel­len­den Bor­der Col­lies –, »macht ein Spa­zier­gang eben doch mehr Spaß«. Und wäh­rend der frem­de Hund uns weh­mü­tig hin­ter­her blickt, gehen wir gemein­sam wei­ter. Der SUV ist längst aus mei­nem Blick­feld ver­schwun­den.

Spa­zier­gän­ge und mehr – in etwa so lau­te­te die Auf­ga­be, die ich unse­ren Wel­pen­käu­fern für das aktu­el­le »Foto des Monats« gestellt habe: Zeigt mir eure Lieb­lings­run­den – und außer­dem, wie ihr euch und euren Hund für den Fall wapp­net, dass er sich dabei ein­mal ver­lau­fen soll­te: Gibt es eine Mar­ke am Hals­band? Die Tele­fon­num­mer am Geschirr? Oder ver­zich­tet ihr bewusst auf bei­des?

»Bounty« (Broadmeadows Dressed for Success): Sicher mit Halsband
»Boun­ty« (Broad­me­a­dows Dres­sed for Suc­cess): Sicher mit Hals­band
»Zoe« (Broadmeadows Cheek to Cheek): Leuchtie, Halsband und Geschirr
»Zoe« (Broad­me­a­dows Cheek to Cheek): Leuch­tie, Hals­band und Geschirr
»Joey« (Broadmeadows Black Diamond): Halsbänder mit Namen und Tasso-Marke
»Joey« (Broad­me­a­dows Black Dia­mond): Hals­bän­der mit Namen und Tas­so-Mar­ke
»Ellie« (Broadmeadows Celebrity Skin): Glauben ist alles!
»Ellie« (Broad­me­a­dows Cele­bri­ty Skin): Glau­ben ist alles!
»Spencer« (Broadmeadows Disco Inferno): Unterwegs mit Marke und Halsband
»Spen­cer« (Broad­me­a­dows Dis­co Infer­no): Unter­wegs mit Mar­ke und Hals­band
»Edda« (Broadmeadows Almost Rosey): Unterwegs mit maßgefertigtem Geschirr
»Edda« (Broad­me­a­dows Almost Rosey): Unter­wegs mit maß­ge­fer­tig­tem Geschirr

© Johannes Willwacher