09|03|2017 – Die erste Mahlzeit für unsere fünf Border Collie Welpen
09|03|2017 – Die ers­te Mahl­zeit für unse­re fünf Bor­der Col­lie Wel­pen

Die erste Mahlzeit: handwarm und gut durchpüriert, lassen sich unsere fünf Welpen den mit Ziegenmilch angerührten Brei gerne schmecken. So gerne, man müsste Lieder darüber singen …

Nach der Melo­die von »Hap­py«
von Pha­rell Wil­liams (2013)

[Ver­se 1:]
Es ist eklig, kleb­rig
und ein biss­chen braun,
es riecht nach Zie­ge
(das erträgt man kaum).
Sind alle Pfo­ten drin,
dann scheint auch der Raum
immer mehr – oh, bit­te sehr –
genau­so auszuschau’n.

[Cho­rus 1:]
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Tischmanier’n, wer braucht die schon?
Hin­ter­her wird feucht gewischt!
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Tischmanier’n sind sowie­so
über­be­wer­tet, die braucht man nicht.
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Tischmanier’n – die gehör’n dazu?
Das ist uns einer­lei!
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Tischmanier’n: bit­te nicht stö­ren
bei der schöns­ten Schwei­ne­rei.

[Ver­se 2:]
Schlab­bern, Schlür­fen,
Schmat­zen – alles ist erlaubt (yeah!).
Pass nur gut auf, dass
dir deins nie­mand klaut (yeah!).
Reibst du dir den Brei ins
Fell – so wie Beton (yeah!) –,
hast du auch spä­ter
noch was davon.
Par­don?

[Cho­rus 2:]
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Du weiß erst, was du ver­passt hast,
wenn’s dir auf der Zun­ge zer­geht.
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Du kannst kaum genug davon krie­gen –
hat’s erst ein ande­rer, ist es zu spät!
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Hast du davon bloß ein­mal gekos­tet –
schon bist du schock­ver­liebt.
Jetzt gibt’s Schle­cki –
Und dein größ­ter Wunsch, der wird sein,
dass es mor­gen wie­der was gibt.

[Bridge:]
(Schle­cki)
Gib mir mehr!
Noch’n Bro­cken!
Gib mir mehr!
Noch mehr von dem Brei!
Gib mir mehr!
Noch’n Bro­cken!
Gib mir mehr!
Los, komm (zähl eins, zwei, drei)!

[Bridge:]

[Cho­rus 2:]

© Johannes Willwacher