9. bis 12. August 2018 – World Dog Show Amsterdam
9. bis 12. August 2018 – World Dog Show Amsterdam

Drei Tage in Amsterdam – auf der größten Hundeausstellung aller Zeiten: der World Dog Show. Mittendrin – mit Heidi und Buddy – zwei unserer Border Collies.

Was erwartet man von einer Welthundeausstellung? Nicht weniger, als eine Show der Superlative. Dass die World Dog Show, die in diesem Jahr vom 9. bis 12. August in Amsterdam stattfinden sollte, genau das bieten würde, ließ sich schon im Vorfeld erahnen: nachdem Leipzig im vergangenen Jahr bereits mit außerordentlich hohen Meldezahlen auftrumpfen konnte, hieß es in diesem Jahr zum Meldeschluss, dass ein neuer Rekord aufgestellt worden sei – die höchste Zahl von Hunden, die jemals zu einer Ausstellung gemeldet worden ist. Verteilt auf vier Tage, an denen neben der eigentlichen Welthundeausstellung auch noch der niederländische Ableger der Benelux-Winner und eine Specialty-Show veranstaltet werden sollte, würden viele tausend Hunde vorgestellt und gerichtet werden. Zwei davon sollten Heidi (JCH Simaro Queen of Hearts) und Buddy (Dt./Lux. CH Broadmeadows Body and Soul) sein.

Während sich Dirk und Uta bereits am Vortag des ersten Ausstellungstages mit den beiden Border Collies auf den Weg nach Amsterdam machten, haderte ich bis zuletzt mit mir selbst, ob ich nicht zumindest an einem der drei Tage hinterherfahren und vor Ort nicht nur die Daumen, sondern auch auf den Auslöser meiner Kamera drücken sollte. Die Entscheidung nahm mir schlussendlich die Sommergrippe ab, mit der ich mich auch jetzt, während ich diese Zeilen schreibe, noch herumschlagen darf – statt am Ausstellungsring mitzufiebern hieß es also, das Fieber auszukurieren und die Leistungen der beiden am Bildschirm zu bewundern: dank zahlreicher Livestreams und verwackelter Handy-Videos ließ sich das Ringgeschehen nahezu in Echtzeit mitverfolgen – von den gelegentlichen Aussetzern und Bildstörungen einmal abgesehen.

Ich weiß nicht, ob es der Grippe anzulasten ist oder ob eine Show der Superlative grundsätzlich auch die ganz großen Gefühle aktiviert – jedenfalls habe ich während der drei Tage immer wieder mit verquollenen Augen und verheultem Gesicht vor dem Bildschirm gesessen. Denn ganz gleich, ob es die Jugendklasse war, die Heidi und Dirk am ersten Ausstellungstag gewinnen konnten – den sie daraufhin nicht nur im Ehrenring, sondern auch mit einer Crufts-Qualifikation für das kommende Jahr beschlossen –, oder die unerwartete Platzierung, die sich Buddy und Uta am zweiten Ausstellungstag in einer mit neunzehn Rüden stark besetzten Championklasse erlaufen konnten, war doch immer Gänsehaut garantiert. Und irgendwie habe ich die auch jetzt noch. Vor Stolz – auch wenn der dritte und letzte Tag bloß bewiesen hat, dass man Ausstellungen manchmal besser sportlich nimmt …

09|08|2018 – Benelux-Winner
(Marion Ten Cate/NL)
CH Broadmeadows Body and Soul, Buddy
Championklasse Rüden (15) Ex
JCH Simaro Queen of Hearts, Heidi
Jugendklasse Hündinnen (9) Ex1, Best Junior
Benelux-Juniorwinner, Crufts-Qualifikation

10|08|2018 – World Dog Show
(Rachel Dijkhorst-Noij/NL)
CH Broadmeadows Body and Soul, Buddy
Championklasse Rüden (19) Ex4
JCH Simaro Queen of Hearts, Heidi
Jugendklasse Hündinnen (19) Ex3

11|08|2018 – Specialty Show
(Timothy Thomas/AUS)
CH Broadmeadows Body and Soul, Buddy
Championklasse Rüden (11) Ex
JCH Simaro Queen of Hearts, Heidi
Jugendklasse Hündinnen (8) SG4

09|08|2018 – Benelux-Juniorwinner: Heidi, Simaro Queen of Hearts
09|08|2018 – Benelux-Juniorwinner: Heidi, Simaro Queen of Hearts
10|08|2018 – Platziert und glücklich: Buddy, Broadmeadows Body and Soul
10|08|2018 – Platziert und glücklich: Buddy, Broadmeadows Body and Soul