HD-A Hüfte Border Collie Röntgenbild
Das Rönt­gen­bild von Runas Hüf­ten (Broad­me­a­dows Grace Kelly)

Eine Mittagspause im Garten: von der Zuchtdatenbank am Smartphone – und Ergebnissen, die man nur richtig gut finden kann.

What a day for a daydream.
The Lovin’ Spoon­ful (1966)

Es ist unge­wöhn­lich warm an die­sem ers­ten April. So warm, dass ich beschlos­sen habe, die gro­ße Decke im Gar­ten aus­zu­rol­len und mei­ne Mit­tags­pau­se, die sich durch die Wel­pen schon sehr weit nach hin­ten ver­scho­ben hat, mit den Hun­den drau­ßen zu ver­brin­gen. Den Plan, kurz ein Auge zuzu­drü­cken, muss ich aller­dings gleich auf­ge­ben: kaum dass ich mich auf der Decke aus­ge­streckt habe, drückt sich Hei­di an mei­ne Sei­te und schiebt die Schnau­ze auf­for­dernd unter mei­nen Arm. Ein Schläf­chen ist jetzt nicht mehr drin, so will es das Hundegesetz.

Letzt­end­lich muss ich dann aber doch ein­ge­nickt sein, denn als ich die Augen wie­der öff­ne, sind zwan­zig Minu­ten ver­gan­gen und hat sich Hei­di auf dem Rasen gegen­über zusam­men­ge­rollt. Der Blick auf das Smart­pho­ne ver­rät mir aber nicht bloß die Uhr­zeit – es ist gera­de vier­tel vor vier –, er weist mich auch auf eine unge­le­se­ne Nach­richt hin, die eben im Mes­sen­ger ein­ge­trof­fen ist. »Wie funk­tio­niert die Zucht­da­ten­bank?«, schreibt Jule, und: »Ich ver­steh’ das nicht!«

Seit Wochen habe ich bei­na­he täg­lich die Daten­bank auf­ge­ru­fen, um nach­zu­schau­en, ob die Ergeb­nis­se der Rönt­gen­un­ter­su­chung von Runa (Broad­me­a­dows Grace Kel­ly) schon ein­ge­tra­gen wor­den sind. Die Auf­nah­men von Hüf­te, Ell­bo­gen und Schul­ter hat­te mir Jule zwar gleich nach dem Rönt­gen­ter­min in der Tier­kli­nik zur Ansicht zuge­schickt – vor etwas mehr als sechs Wochen –, ob sich die offi­zi­el­le Aus­wer­tung des Gut­ach­ters aber mei­nem guten Bauch­ge­fühl anschlie­ßen wür­de, blieb wei­ter­hin frag­lich. »Bin grad’ drau­ßen, müss­te ich dir am Rech­ner erklä­ren«, schrei­be ich schließ­lich zurück, »am Han­dy klappt das wahr­schein­lich eh wie­der nicht!«

Dass ich kurz dar­auf trotz­dem ver­su­che, mich in die Daten­bank ein­zu­wäh­len, hat neben der Neu­gier noch einen zwei­ten, per­sön­li­che­ren Grund. Wie schon Edda und Ellie vor ihr, ist auch Runa nach ihrem Aus­zug in mei­nem Mit­be­sitz geblie­ben. Das Ergeb­nis ent­schei­det also nicht allein dar­über, ob sie gemein­sam mit Jule im Agi­li­ty durch­star­ten darf, es trifft gleich­wohl eine Ent­schei­dung über ihren Weg in die Zucht: eine gute Hüf­te wür­de Hei­di und Zion im kom­men­den Jahr zum ers­ten Mal zu Groß­el­tern machen – und Nell zur Urgroß­mutter, wie­der einmal.

»Ging doch«, tip­pe ich nur einen Moment spä­ter, und: »Hab’ ich doch gesagt!« Den Screen­shot des Daten­blatts, auf dem in der rech­ten, obe­ren Ecke die Ergeb­nis­se ein­ge­tra­gen wor­den sind, schi­cke ich gleich mit. Und dann flie­gen Her­zen. Über das Dis­play. In Unna und Ren­nerod. Und auch sonst überall.

Runa, Broad­me­a­dows Grace Kelly
HD A, ED 0, OCD frei

© Johannes Willwacher